Team LUXAD 2017-08-24T09:59:46+00:00

Team LUXAD

(v. l. n. r.) Niklas Kolbe, Anush Manukyan, Gary Philippe Cornelius, Seyed Amin Sajadi Alamdari

Team

Niklas Kolbe (Teamsprecher)

 Anush Manukyan, Gary Philippe Cornelius, Seyed Amin Sajadi Alamdari, Andrei-Sabin Ionescu

Das Team LUXAD, das sich aus einem Bachelorstudenten und Doktoranden der Universität
Luxemburg in Ingenieurwissenschaften, Informatik und Informationstechnologie zusammensetzt, wird von der oben vorgestellten SnT Automation & Robotics Research Group unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Holger Voos fachlich betreut. Im Rahmen verschiedener früherer Projekte haben die Teammitglieder bereits Erfahrungen im BereichMobile Robotik, Künstliche Intelligenz, Umweltwahrnehmung, Automatisierung und Autonome Systeme sowie automatisiertes Fahren gesammelt. Jetzt sind wir ein hochmotiviertes Team, das seine Kenntnisse aus den bisherigen Projekten gerne imWettbewerb Audi Autonomous Driving Cup 2017 einsetzten möchte.
Motto: Sei Teil derMobilitätsrevolution!

Lehrstuhl
Die 2003 gegründete Universität Luxemburg ist die einzige öffentliche Universität des Großherzogtums  Luxemburg. Mehrsprachig, international und forschungsorientiert ist es einemoderne Institution mit einer persönlichen Atmosphäre mit 860 Fachleuten (Wissenschaft und Forschung), die 241 Professoren, Assistenzprofessoren und Dozenten in ihrer Lehre unterstützen.

Eine der 9 Hauptforschungsgruppen des SnTs ist die im Jahr 2012 gegründete „SnT Automation & Robotics Research Group“ unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Holger Voos. Schwerpunktmäßig befasst sich die Gruppe mit der Automatisierung mobiler autonomer Systeme sowie mit verteilten Regelungs- und Automatisierungssystemen. Forschungsschwerpunkte im Bereich der mobilen autonomen Systeme sind die Sensorsignal- und Bildverarbeitung, die echtzeitfähige Regelung etwa mittels modellprädiktiver Regelungen, intelligente und lernende Regelungen und Automatisierungsfunktionen sowie Software-Engineering, Modellbildung und Simulation. Die Anwendungen umfassen Service- und Soziale Roboter, unbemannte Fluggeräte (UAVs), automatisiertes und autonomes Fahren,Weltraumroboter sowie kooperierende Roboter und Mehrrobotersysteme.