Team FAUtonOHM 2017-08-24T09:57:44+00:00

Team FAUtonOHM

(v. l. n. r.) Marco Masannek, Helmut Engelhardt, Tamim Parwani, Sebastian Weller, Andreas Doll

Team

Andreas Doll (Teamsprecher)

Martin Mayr (ersetzt Marco Masannek), Helmut Engelhardt, Tamim Parwani, Sebastian Weller

Das Team FAUtonOHM besteht aus Studierenden der Elektro- und Informationstechnik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm (THN). Durch die individuellen Vertiefungsrichtungen bringt jedes Mitglied verschiedene Kompetenzen aus den Bereichen der Robotik und Automatisierungstechnik in das Team mit ein. Dazu zählt die Erfahrung mit Embedded Systems, Bildverarbeitung, Informations- und Kommunikationstechnik, künstlicher Intelligenz und Deep Learning.

Lehrstuhl

Das Team FAUtonOHM basiert auf einer Kooperation des Lehrstuhls für Informationstechnik mit dem Schwerpunkt Kommunikationselektronik der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlan-gen-Nürnberg (geleitet von Prof. Dr.-Ing. Jörn Thielecke) und dem Labor für mobile Robotik der Technischen Hochschule Nürnberg (THN) (geleitet von Prof. Dr. Stefan May).

Der Lehrstuhl für Informationstechnik mit dem Schwerpunkt Kommunikationselektronik (LIKE) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) ist im Department Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (EEI) der Technischen Fakultät verwurzelt, er pflegt aber gleichzeitig enge Beziehungen zur Informatik. Mit dem Bereich Telematik adressiert er ein Zukunftsfeld, dessen Dynamik aus der Verknüpfung von Telekommunikation und Informatik her-rührt. Im Bereich Autonomes Fahren und autonom agierende Roboter forscht der Lehrstuhl an GPS-gestützten Ortungsverfahren sowie Sensordatenfusion zur Navigation, Wahrnehmung der Umgebung und Erstellung von Lagebildern.

Die Automatisierungstechnik ist ein Forschungsschwerpunkt an der Technischen Hochschule Nürnberg (THN). An der THN wird unter anderem Forschungs- und Entwicklungsarbeit für autonome Systeme in den Bereichen Urbane Mobilität, Logistik, Medizintechnik sowie für den Katastrophenschutz geleistet. Zu den zentralen Herausforderungen, die hier adressiert werden, zählt die Autonomie von Robotern. Sie stellt eine der Schlüsseltechnologien für den robusten und ökonomischen Einsatz in diesen Bereichen dar.